Seiten-Inhalt

Fitnessberaterin Homepage

Tanja Baumann

Fitness- Beratung

Lebensqualität steigern mit ausgewogener
Fitnesstraining-Mix

Ausdauertraining u. vernünftigen Ernährung =
Fit, Gesund u. Gewichtsabnahme!

DVD IN SHAPE deiner Einkaufenkarre hinzufügen
€ 14.99 + Porto

Keine Kreditkarte?
Kein problem!
Zie Fit Shop Zahlungs- Information

Interview mit Tanja Baumann

Tanja Tipp: Hören Sie auf Ihren Körper, lernen Sie, seine Signale zu verstehen

« Tanja, die Tage sind kürzer, die Kleidung wärmer. Warum soll ich jetzt trainieren - es kann ja doch keiner meinen Körper bewundern? »

Gerade jetzt, in der Winterzeit, ist ein kombiniertes Ausdauer-, Kraft-, Beweglichkeits- und Koordinationstraining wichtig.

Denn damit macht man sich widerstandsfähiger gegen Krankheiten.

Und Sie trainieren ja nicht nur, damit andere Ihren Körper bewundern.

Sie tun es für Ihre Gesundheit.

« Aber um mit dem Training zu beginnen, wäre doch der Frühling zu bevorzugen - alles blüht auf... »

Es kommt nicht darauf an, wann Sie mit Fitnesstraining beginnen, sondern wie Sie damit anfangen:
Ich empfehle, erst einen ärztlichen Check machen zu lassen.

Danach wissen Sie, welches Fitnesstraining für Sie richtig ist.

« Und womit soll ich als Anfänger beginnen - Kraft oder Ausdauer? »

Weder Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit noch Koordination sollen vernachlässigt werden.

Erst ein ausgewogener Mix daraus macht Sie wirklich fit.

Was nach viel Aufwand tönt, ist einfach umzusetzen:
Zum Beispiel mit Haltungs- und Kraftübungen, Radfahren und Stretching.

Es muss ja nicht alles am gleichen Tag gemacht werden!

« Sondern? »

Ich empfehle, zwischen zwei Trainingseinheiten mindestens einen Tag ruhe einzuschalten.

Eine Trainingseinheit kann dabei entweder aus Krafttraining oder Ausdauertraining bestehen.

Weniger ist oft mehr - Übertraining schadet nur.

Tanja Baumann Tipp: Weniger ist oft mehr - Übertraining schadet nur!

« Ihr Tipp dazu? »

Hören Sie auf Ihren Körper, lernen Sie, seine Signale zu verstehen.

Weil aber gerade ein Anfänger damit noch Mühe haben dürfte, soll er sich ein gesamtheitliches Programm zusammenstellen lassen.

Der Fitnessinstruktor hilft dabei gerne.

Wichtig ist, dass man dabei seinen Körper kennen lernt und auf ihn hört.

« Bedeutet das, dass man nach dem “Lust-und-Laune-Prinzip” trainieren soll? »

Ja - solange es nicht eine Flucht in die Bequemlichkeit ist. Wer mit Freude bei der Sache ist, macht sie auch regelmässig.

Das soll aber nicht heissen, dass man nur trainiert, was einem liegt:
Wagen Sie, auch Neues auszuprobieren.

Das Erfolgserlebnis wird noch grösser sein.

« Machen Sie da einen Unterschied zwischen Männern und Frauen? »

Nein. Wichtig ist, dass die Männer auch Trainingseinheiten absolvieren, die sie eher vernachlässigen, wie Beweglichkeit oder Koordination.

Frauen hingegen sollen sich nicht scheuen, auch Kraft- und Ausdauertraining zu betrieben.

« Und wie steht es mit der Ernährung - gibts es Goldene Regeln? »

Essen Sie das, worauf Sie Lust haben - dafür aber massvoll.

Ich bin gegen strenge Diätpläne.

Ich käme auch nie auf die Idee, den Menschen, die ich ernährungsberatend begleite, etwas zu verbieten.

Ich versuche aber, ihnen zu zeigen, was welche Reaktionen im Körper bewirkt.

Tanja Tipp: Essen Sie das, worauf Sie Lust haben - dafür aber massvoll

« Heisst das, man kann essen, was man will? »

Nicht ganz. Niemand soll sich aber ein schlechtes Gewissen machen, nur weil er sich etwas Gutes gönnt.

Es ist immer eine Frage des Masses.

Eigentlich weiss ja jeder, wie man gesund isst - ausgewogen, naturbelassen, abwechslungsreich sowie möglichst fettarm.

Gibt es eine Rolle für Schönheitsoperation in der Fitness?

« Wenn der gewunschte Erfolg ausbleibt, entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Schönheitsoperation. Ein Thema für Sie? »

Eine Schönheitsoperation im eigentlichen Sinn, also um attraktiver zu werden, würde ich nie durchführen lassen.

Anders sieht es aus, wenn man eine Entstellung korrigieren muss, z.B. nach einem Unfall.

« Warum aber sind Schönheitsoperationen aus ästhetischen Gründen im Trend? »

Weil heute vieles immer gleich sofort passieren muss.

Oft fehlt es an der Geduld und am Willen, an sich zu arbeiten.

Und um bequem zu einem Wunsch-Äusseren zu kommen, ist die plastische Chirurgie nicht da.

Das können Sie mit Training und Selbstdisziplin erreichen.

“Für mich ist es ein Teil meines Lebens, mit dem Körper zu arbeiten!”

« Damit haben Sie sich ein perfektes Äusseres geschaffen. Warum? »

Für mich ist es ein Teil meines Lebens, mit dem Körper zu arbeiten.

Das hat für mich nichts mit Oberflächlichkeit zu tun.

Vielmehr versuche ich, den Körper dem Inneren anzupassen.

Klar mag ich es, wenn mich das Publikum bejubelt. Das ist die Anerkennung einer Leistung.

Die Liebe der Menschen, die mir viel bedeuten, ist mir aber wichtiger.

« Und wie lange werden Sie noch im Rampenlicht stehen? »

Ich habe vor sechs Jahren diesen Weg eingeschlagen. Das heisst jedoch nicht, das ich ihn ewig gehen wil - ich lasse mich vom Leben überraschen.

Mir ist noch vieles Andere wichtig. Zum Beispiel, dass Körper und Seele im Einklang stehen.

« Zum Schluss: Sie haben im Leben sehr viel erreicht, sind unter anderem zweimal zur weltbesten Fitness-Athletin gekürt worden. Was bedeutet Ihnen Öffentlichkeit? »

Ich kann mich auf der Bühne so geben, wie ich bin, und durch meine Kür sehr gut mit dem Publikum kommunizieren.

So gesehen gibt mir die Öffentlichkeit eine Platform, mich auszudrücken.

Tanja Baumann persönlich

Nicht sicher wo oder wie man beginnt, sich in Form zu halten?

Beginnen Sie zu Hause mit meinem Heimtraining -
Holen Sie sich die IN SHAPE Fitness Fakten:

Text: © Tanja Baumann | Erste Ausgabe: © Feel Fine Magazin, nr. 2 2000 | Fotos: Stephan Ziegler

© Tanja Baumann 1996 - 2017